AGB - Hundeschule Pantli

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AGB

AGB
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hundeschule Pantli
 
 
1. Anmeldung
Die Anmeldung zur Hundeschule kann schriftlich, telefonisch oder auf elektronischem Wege erfolgen. 
078 640 98 83   www.hundeschulepantli.ch    
 
2. Trainingsteilnahme und Haftung
Die Teilnehmer verpflichten sich, nur mit einem gesunden Hund, der kein Ansteckungsrisiko für andere Personen oder Hunde darstellt, teilzunehmen. In Fällen mit grossem Ansteckungsrisiko, wie z.B. Giardien, ist eine Bescheinigung vom Tierarzt vorzulegen, die ausweist, dass vom Hund keine Ansteckungsgefahr mehr ausgeht, bevor der Hund das Gelände der Hundeschule betreten kann. Verletzt sich der Teilnehmer und/oder sein Hund während einer Trainingsstunde, trägt er die Haftung hierfür selbst. Hierzu zählen z.B. Verletzungen, die entstehen können durch:
das Freispiel der Hunde
die unsachgemässe Nutzung von Trainingsgeräten
die Nichtbeachtung von Anweisungen
etc.

Versicherung ist Sache des Teilnehmers.
 
3. Zahlungskonditionen
Die Preise für Kurse oder Trainingsstunden sind der jeweiligen Kursausschreibung zu entnehmen und sind vom Teilnehmer vor Ort in bar bei Kursbeginn/Trainingsstunde zu bezahlen.
 
4. Absenzen
Fehlstunden gehen zu Lasten des Teilnehmers und werden verrechnet. Ausnahme Junghundekurs (8 Lektionen, zu besuchen innerhalb von 10 Wochen).Terminverschiebungen oder Absagen können hier telefonisch /SMS oder per E-Mail erfolgen. Ist es dem Teilnehmer nicht möglich, im Laufe des Kurses an einer vereinbarten Unterrichtsstunde teilzunehmen, sollte die Abmeldung bis spätesten 18:00 Uhr am Vortag erfolgen.
Unentschuldigte Stunden werden verrechnet.

Die Hundeschule Pantli behält sich vor, in dringenden Fällen Unterrichtsstunden abzusagen. In diesen Fällen wird der Unterricht nachgeholt.
 
5. Annullation
Schriftlich, telefonisch oder mündlich vereinbarte Unterrichtstermine gelten als bindender Vertragsabschluss.
 
Rücktritt von gebuchten Kursen:
bis 4 Wochen vor Kursbeginn kostenfrei
bis 3 Wochen vor Kursbeginn werden 30% in Rechnung gestellt
bis 2 Wochen vor Kursbeginn werden 50% in Rechnung gestellt
ab 1 Woche vor Kursbeginn werden 100% in Rechnung gestellt
Erfolgt keine Absage, wird der gebuchte Kurs ebenfalls in voller Höhe berechnet. Ausnahmefälle sind nur mit gegenseitiger Absprache möglich.
 
Die Hundeschule Pantli behält sich vor, den Unterricht nach eigenem Ermessen abzubrechen. Die Unterrichtsgebühr wird in diesen Fällen anteilsmässig zurückerstattet. Dieser Vorbehalt tritt besonders in Kraft, wenn dem Trainer für die Ausbildung wichtige Informationen (z.B. Verhaltensauffälligkeiten des Hundes) verschwiegen werden, oder wenn der Teilnehmer den Anweisungen der Trainer nicht folgt.
 
6. Datenspeicherung und Datenschutz
Mit seiner Anmeldung erteilt der Teilnehmer seine ausdrückliche Zustimmung zur Verwendung seiner Daten für die Auftragsabwicklung und im Sinne des Datenschutzgesetzes für geschäftliche Zwecke nur innerhalb der Hundeschule Pantli. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
Aus Daten- und Personenschutzgründen dürfen Filme oder Fotos nur mit vorheriger Zustimmung der jeweilig betroffenen Teilnehmer gemacht werden.
 
7. Gerichtsstand
Schaffhausen
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü